Mit Fördermitteln zum Data Driven Enterprise: Alles über Ziffer 35c des Konjunkturpakets für OEMs und Zulieferer | NTT DATA

Di, 11 Mai 2021

Mit Fördermitteln zum Data Driven Enterprise: Alles über Ziffer 35c des Konjunkturpakets für OEMs und Zulieferer

Ein Förderprogramm des Bundeswirtschaftsministeriums unterstützt Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie bei Zukunftsinvestitionen in Digitalisierung, Industrie 4.0, Automatisierung und Vernetzung.

"Daten sind das neue Öl"

Einer der Kernsätze in den meisten Debatten rund um Digitalisierung, Industrie 4.0 und den Strukturwandel in der Automotive-Branche verdeutlicht die Rolle von Daten in modernen Geschäftsmodellen. Gerade Firmen wie Relayr, ein auf Datensammlung im IoT- und IIoT-Umfeld spezialisiertes Startup, war der Rückversicherung Munich Re 300 Millionen Euro wert.

Eine gerechtfertigte Bewertung für den Nutzen vernetzter Maschinen, wie ein einfaches Beispiel verdeutlicht: Ein Kunde aus dem Automobilumfeld hatte unregelmäßig 5 bis 7 Minuten andauernde Maschinenstillstände. Diese Stillstände lösten sich selbständig, die einzelnen Maschinen liefen nach den Ausfällen weitere Stunden störungsfrei. Dieser Kunde nutzte daraufhin einen recht einfachen Digitalisierungsansatz: er vernetzte fast alle Maschinen miteinander, um einfache Betriebszustände an einen Leitstand zu übermitteln (SCADA). Zusätzlich kam eine Analysesoftware zum Einsatz, um auf Basis der erhobenen Daten Erkenntnisse zu gewinnen. Die beiden Systeme (mit Zugriff auf weitere Datenquellen) fanden nun die Ursache der Stillstände: Raucher, die die Werkshallen verließen (dokumentiert über die Öffnung der Werkstore), betätigten vorher den „Störungsknopf“ an der Maschine.

Das Beispiel zeigt, wie eine einfache Vernetzung von Maschinendaten unter intelligenter Nutzung weiterer Datenquellen, die Ursache innerhalb kürzester Zeit aufdecken und beheben konnte. Der Produktivitätsgewinn lag schon wenige Wochen nach der Auswertung bei über 5%. Daten, insbesondere IoT- und IIoT-Daten, sind Grundlage für neue Geschäftsmodelle und sichern bestehende Einkommensströme im Data Driven Enterprise ab.

Vielschichtiger Wandel als Herausforderung

Daten erheben, sammeln, auswerten und nutzbar machen. Was einfach klingt, kann für Industriebetriebe in hochdynamischen Märkten herausfordernd sein. Kosten- und Zeitdruck befeuern den harten europäischen und globalen Wettbewerb und zwingen Hersteller dazu, Prioritäten zu setzen. Dabei mal eben eine neue Kernkompetenz zu entwickeln erweist sich als schwierig.

Wie können also mittelständische Unternehmen aus der Fahrzeug- und Zulieferindustrie hier teilhaben, Wettbewerbsvorteile ausbauen, Netzwerke erweitern und aktiv Forschungsvorhaben vorantreiben?

Förderprogramm des Bundes hilft OEMs und Zulieferern

Hier setzt ein Förderprogramm der Bundesregierung, speziell des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) an. In Form des „Programms zur Umsetzung von Ziffer 35c im Rahmen des Konjunkturpakets der Bundesregierung“ fördert das Ministerium zum Beispiel die sichere Datengewinnung in der Produktion zur Produktionsoptimierung. Ein Engagement zur Teilnahme lohnt sich also mit Blick auf den (noch) niedrigen Stand der Digitalisierung in KMUs bei unter 20%. Der Stand der Produktionsvernetzung dürfte noch niedriger liegen und dadurch noch höheres Potenzial für Wertschöpfung aus Daten bieten.

Wie können Unternehmen am Förderprogramm 35c teilnehmen?

Das Programm fördert als Anteilsfinanzierung (d. h. mit Eigenanteil des Zuwendungsempfängers)

  • Projekte in allen Bereichen der Fahrzeugindustrie: Automobil, Nutzfahrzeuge, Bahnindustrie, Hersteller von Motorrädern, Fahrrädern und E-Bikes/Pedelecs oder Unternehmen mit deutlichen Bezügen (min. 75% Umsätze aus Fahrzeug- und Zulieferindustrie)
  • Das Programm gliedert Initiativen in folgenden drei Modulbereichen:
    • Modul A: Modernisierung der Produktion als Schub für Produktivität und Resilienz
    • Modul B: Neue, innovative Produkte als Schlüssel für Fahrzeuge und Mobilität der Zukunft
    • Modul C: Gemeinsame Lösungen finden, regionale Innovationscluster aufbauen
  • Projekte, bei denen die Arbeiten am Projekt vor Bewilligung der Förderung (schriftliche Förderzusage) noch nicht begonnen wurde (Verbot des vorzeitigen Maßnahmenbeginns)

Alle Details zu den Förderrichtlinien.

Navigation für wertschöpfende Forschungsvorhaben

Die Tür zu Fördergeldern für Forschung jenseits des Tellerrandes steht offen. Auf dem Weg in die vernetzte Zukunft gibt es jedoch viele mögliche Ansatzpunkte für Forschung im Rahmen des Förderprogramms. Als Navigator und Sparringspartner steht NTT DATA an Ihrer Seite, um Ihre eigenen Ideen auszuarbeiten und einzureichen. Als Trusted Global Innovator bieten wir aber auch Inspiration für Forschungsansätze:

Architektur von Gaia-X hinsichtlich On-Prem & Cloud

  • Inwieweit können in der Gaia-X verortete Technologien auch lokal im Produktionsumfeld laufen? Erforderlich für eine kombinierte Umsetzung lokal (Factory Edge /Cloud) vs. remote
  • Erweiterungen DINSpec 27060 hinsichtlich oben genannter Trennung / Anwendung auf Gaia-X 
  • Integration von Blockchain zu Proof-of-Authority-Lösungen in Gaia-X

Daten in der Produktion

  • Können Webtechnologien klassische Shopfloor Connectivity-Themen ersetzten? (RESTful Schnittstellen anstelle von OPC/MQTT/ModBus)
  • Automatisierte Provisionierung von Datenlieferanten E2E mit Webtechnologien (Ansible/Terraform)
  • Inwieweit lässt sich ein Factory Operation Center aus der IT automatisiert aufbauen?
  • Inwieweit lässt sich Deep Reinforcement Learning nutzen, um automatisiert gewonnene Daten optimal zur Effektivitätssteigerung auszuwerten?

Ausgehend von diesen Ideen oder Ihren eigenen Digitalisierungsvorhaben ergänzen oder modifizieren wir gemeinsam Ihren Bedarf und definieren die für die Beantragung notwendige Skizze. Diese beschreibt u. A. kurz die Förderwürdigkeit des Projektes und dessen spätere Verwertbarkeit.

Nach einem positiven Bescheid zur Skizze beginnt die eigentliche Beantragung, die eine Förderung von Mitarbeiter- und Sachleistungen letztendlich nach sich zieht. Die Förderhöhe variiert je nach Unternehmensgröße. Auch diese Beantragung reichen wir mit Ihnen und potenziellen Konsortialteilnehmern gemeinsam beim BMWi ein. Weitere Details zu unserem Vorgehensmodell finden sie hier.

Ihr Forschungs- und Digitalisierungspartner

NTT DATA, als globaler ICT Provider mit hohem Innovationsfokus, investiert in relevanten Technologiefeldern wie z. B. im Umfeld GAIA-X massiv in die Forschung und bietet mit einer Kombination aus japanischer DNA mit lokalen Tugenden Mehrwerte:

  • Die NTT Group investiert 3,6 Mrd USD in Forschung &Entwicklung und beschäftigt weltweit mehr als 7.000 Forschungsexpert*innen.
  • Wir schlagen für Sie die Brücke von der Produktion in die IT und umgekehrt. Unsere Erfahrung aus vielen Produktions-IT-Projekten überwindet eine der Achillesfersen der Digitalisierung: die Lücke zwischen Produktions-IT und der vielleicht schon hochstandardisierten „normalen“ IT.
  • Zwar können größere OEMs und ihre direkten Lieferanten die Innovationslücke aus eigener Kraft schließen, kleineren Unternehmen fehlen die Fachleute dafür oft. 
  • Mit Investitionen in lokale Cloud- und AI Projekte und Initiativen besitzt NTT DATA die Voraussetzungen dafür, mit interessierten und innovationsbegeisterten Kunden Projekte zu initiieren und die bereitgestellten Fördergelder abzurufen.

Wir freuen uns ihre Digitalisierungsmaßnahmen unter der Nutzung des Förderprogramms 35c voranzutreiben. Sprechen sie uns an!

Kontakt aufnehmen

Interesse?

Kontaktieren Sie uns.

Kontakt aufnehmen