NTT DATA führt Platea Banking ein – eine neue digitale Banking-Plattform, die Banken in die Lage versetzt, innovative Open Banking Angebote zusammenzustellen | NTT DATA

Donnerstag, 11. Mrz 2021

NTT DATA führt Platea Banking ein – eine neue digitale Banking-Plattform, die Banken in die Lage versetzt, innovative Open Banking Angebote zusammenzustellen

Platea Banking wurde entwickelt, um Banken in die Lage zu versetzen, mit Fintechs und Neobanken zu konkurrieren, indem sie sehr schnell neue Geschäftsmodelle und unterschiedliche Services einführen können

München, 11. März 2021 NTT DATA, ein anerkanntes führendes Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen für die Finanzdienstleistungsindustrie, gab heute die Einführung von Platea Banking, einer neuen digitalen Banking-Plattform bekannt. Platea Banking unterstützt Banken, die Transformationsherausforderungen in Bezug auf ihre herkömmliche Technologie anzugehen und um neue Serviceleistungen oder innovative neue Geschäftsmodelle schneller einzuführen.

Banken passen sich nur sehr langsam an moderne Bankformate an, erschwert durch Altsysteme und fehlende Ressourcen, um die von Kunden nachgefragten digitalen Erlebnisse zu ermöglichen. Als langjähriger Partner einiger der weltweit größten Privatkundenbanken konnte NTT DATA diese Herausforderungen für traditionelle Banken aus erster Hand erfahren und hat den durch Open Banking geschaffenen Wandel miterlebt. Platea Banking wurde daher entwickelt, um Banken rund um den Globus zu unterstützen, sich von monolithischen Modellen zu trennen und sie stattdessen in die Lage zu versetzen, neue Betreibermodelle mithilfe eines plattformbezogenen Ansatzes zu ermöglichen, der einen kundenorientierteren Fokus für Bankgeschäfte ermöglicht.

 

Entwickelt auf einer modernen cloudbasierten Bankingarchitektur, handelt es sich bei Platea Banking um eine offene Banking-Plattform, die ein umfangreiches integriertes Partner-Ökosystem und eine Anzahl funktionaler Module einbringt, die die Banken in die Lage versetzen, ihre eigenen digitalen Plattformen darauf aufzubauen. Die Module umfassen eine umfangreiche Servicepalette, die unter anderem vom Kunden-Onboarding und der Kreditvergabe, über die Finanzplanung und das Finanzmanagement bis hin zur Kartenausgabe und der Transaktionsabwicklung sowie dem Zahlungsverkehr reicht. Dieser Cloud fokussierte Ansatz gewährleistet sowohl Elastizität als auch Flexibilität, sodass Banken Platea Banking nutzen können, um ihr digitales Angebot in der von ihnen gewünschten Geschwindigkeit zu vergrößern, ohne dabei von einem spezifischen Anbieter abhängig zu werden.

 

Manuel Romero, Global Head of NTT DATA’s Open Banking Practice, kommentierte dies mit den Worten: „Technologie spielt eine zentrale Rolle bei der Unterstützung von Banken, um die Bereitstellung und Innovation von Banking-Serviceleistungen der nächsten Generation für ihre Kunden einzuleiten. Aufgrund der Kunden, die digitale Banking-Services erwarten, ist es zwingend erforderlich, dass Banken dementsprechend handeln, um ihren Bedürfnissen zu entsprechen. Platea Banking wurde entwickelt, um Banken in die Lage zu versetzen und ihnen einen Weg zur Integration cloudbasierter Technologie aufzeigen zu können, um ihr Geschäft sowie ihre Fähigkeit auszubauen und Hindernisse wie etwa Skalierungsprobleme, Altsysteme und Compliance-Regeln zu überwinden.”


Weitere Informationen über Platea Banking und ihre Leistungen oder eine Demo der Plattform erhalten Sie unter: https://www.plateabanking.com/


Interesse?

Kontaktieren Sie das NTT DATA Presse-Team.

Kontakt aufnehmen